Tim-Jonas Gottschalk

Computerspiele

Urheberrechte nach deutschem und angloamerikanischem Recht

18,00 

Lieferzeit: Bitte beachten Sie unsere Betriebsferien bis zum 4.1.2019. Bestellungen werden erst ab dem 7.1.2019 bearbeitet. Pakete: 2-4 Werktage, Büchersendungen: bis 10 Werktage

Artikelnummer: 154 Kategorie:

Beschreibung

Band 4 der Schriftenreihe des Instituts für Informationsrecht der Hochschule Darmstadt

Computerspiele werden global und regional als Wirtschaftsgut immer wichtiger. Die rasante Entwicklung in dieser Branche stellt das Urheberrecht vor neue Herausforderungen; diese liegen vor allem an technischen Innovationen und dem großem Erfindungsreichtum bei der Entwicklung der Spiele.

Das Buch vergleicht zwei Rechtskreise, das deutsche und das angloamerikanische Urheberrecht. Computerspiele werden weder im deutschen Urheberrecht noch im angloamerikanischen Copyright Act ausdruücklich genannt. Deshalb stellt sich die Frage, in welchem Umfang sie urheberrechtlich geschützt sind. Schutzfähig können u.a. das zugrundeliegende Computerprogramm, das Ablaufen von Spielsequenzen, die Figuren, Landschaften, Texte und die Musik sein.

Neben der Schutzfähigkeit wird auch die Vertragsgestaltung behandelt; diese umfasst insbesondere die vertraglichen Verhältnisse von Urhebern in einem Arbeits- oder Dienstverhältnis und die vertragstypologische Einordnung des gängigsten Vertrags im Bereich von Computerspielen, des sogenannten Publisher-Vertrags.

Zusätzliche Information

Gewicht 0.215 kg
Autoren / Herausgeber

Tim-Jonas Gottschalk

Auflage

1. Auflage

Ausstattung

kartoniert

Band

154

Erscheinungsdatum

2018

ISBN

978-3-943787-88-7

Seitenzahl

148 Seiten