Sabine Hering (Hrsg.)

Jüdische Wohltätigkeit im Spiegel von Biographien

Unter Mitarbeit von Sandra Schönauer

16,00 

Lieferzeit: Paketbestellungen: 2-4 Werktage, Büchersendungen: bis 10 Werktage

Artikelnummer: 161 Kategorie:

Beschreibung

Band 2 der »Schriftenreihe des Arbeitskreises Geschichte der jüdischen Wohlfahrt in Deutschland«

HerausgeberInnen: Sabine Hering, Gudrun Meierhof, Ulrich Stascheit

Mit einer Einleitung von Sabine Hering und einem Vorwort von Charlotte Knobloch.

Vorgestellt werden Leben und Werk von:

  • Herrmann Abraham
  • Salomon Adler-Rudel
  • Philipp Auerbach
  • Lina Basch
  • Leo Baeck
  • Margarete Berent
  • Siegfried Bernfeld
  • Benjamin Bloch
  • Bettina Brenner
  • Eugen Caspary
  • Marianne Cohn
  • Gertrud Feiertag
  • Henriette Fürth
  • Frieda Glücksmann
  • Hanna Grunwald-Eisfelder
  • Charles Hallgarten
  • Clara Israel
  • Hannah Karminski
  • Julius Koburger
  • Max Kreutzberger
  • Siegfried Lehmann
  • Albert Levy
  • Ernst Gottfried Lowenthal
  • Henriette May
  • Martha Mosse
  • Anitta Müller-Cohen
  • Friedrich Ollendorff
  • Paula Ollendorff
  • Hilde Ottenheimer
  • Ernst Papanek
  • Bertha Pappenheim
  • Hannah Louise von Rothschild
  • Heinz Salomon
  • Oskar Tietz
  • Anna Warburg
  • Jeanette Wolff
  • Nelly Wolffheim
  • Siddy Wronsky

Das Buch ist ein Mängelexemplar und kostet statt 24,– € nur 16,– €. Der darin fehlende Beitrag über Karl Emil Franzos wird als Kopie beigelegt.

 

Pressestimmen:

„Die Publikation vermittelt nicht nur über die biographische Zugangsweise einen kenntnisreichen und differenzierten Einblick in die bewegende Geschichte jüdischer Wohlfahrt. Sie ist auch geeignet, zumindest an einige bereits in Vergessenheit geratene – im besten Sinne – gute Menschen zu erinnern.“ (Prof. Dr. Andreas Treichler, Fachhochschule Frankfurt am Main, in: Migration und Soziale Arbeit 3/4 2008, S. 315 ff.)

»Es ist das Verdienst dieses Buches, die Vielzahl der Persönlichkeiten, welche maßgeblich an diesen Entwicklungen (der Organisationen der Wohlfahrtspflege) beteiligt waren, einer breiteren Öffentlichkeit zu präsentieren und ihre Pionierleistungen zu würdigen. Anhand der über 40 biographischen Skizzen wird sichtbar, wie unterschiedlich sich die – fast alle Beteiligten verbindende – Erfahrung von Ausgrenzung und Verfolgung im Nationalsozialismus auf ihre Handlungsweisen ausgewirkt hat.«(Soziale Arbeit, 6/2007, S. 239)

»Die Breite der Tätigkeitsfelder der jüdischen Wohlfahrt lässt sich durch die große Zahl und Vielfalt der Beiträge in diesem Band eindrucksvoll abbilden.« (Jüdische Zeitung, Februar 2007, S. 25)

 

Zusätzliche Information

Gewicht 0.788 kg
Autoren / Herausgeber

Sabine Hering (Hrsg.)

Auflage

1. Auflage

Ausstattung

kartoniert

Band

161

Erscheinungsdatum

2007

ISBN

978-3-936065-80-0

Seitenzahl

476 Seiten