Arbeitslosenprojekt TuWas (Hrsg.)

Leitfaden für Arbeitslose

Der Rechtsratgeber zum SGB III

Die 34. Auflage (Stand 1. Juli 2018) ist restlos vergriffen.
Die aktualisierte 35. Auflage erscheint im Juli 2020.

Über das Kontaktformular können Sie den Leitfaden für Arbeitslose bereits vorbestellen. Bitte geben Sie dazu unbedingt den Titel des Buchs, Ihren Namen, Ihre Adresse und, wenn vorhanden, Ihre Kundennummer an. Das Buch wird Ihnen nach Erscheinen zugesandt.

22,00 

Nicht vorrätig

Artikelnummer: 003 Kategorie:

Beschreibung

Die 34. Auflage (Stand 1. Juli 2018) ist restlos vergriffen.
Die aktualisierte 35. Auflage erscheint im Juli 2020.

Über das Kontaktformular können Sie den Leitfaden für Arbeitslose bereits vorbestellen. Bitte geben Sie dazu unbedingt den Buchtitel, Ihren Namen, Ihre Adresse und, wenn vorhanden, Ihre Kundennummer an. Das Buch wird Ihnen nach Erscheinen zugesandt.

 

Die 35. Auflage bringt den Leitfaden auf den Stand 1. Juni 2020. Folgende seit der letzten Auflage eingetretene wichtige Änderungen des SGB III durch den Gesetz- und Verordnungsgeber sind berücksichtigt:

Das »Gesetz zur Stärkung der Chancen für Qualifizierung und für mehr Schutz in der Arbeitslosenversicherung (Qualifizierungschancengesetz)« vom 18. Dezember 2018. Durch dieses Gesetz wurde die Anwartschaftszeit ab 1. Januar 2020 von 24 auf 30 Monate erweitert.
Der Beitragssatz zur Arbeitslosenversicherung wurde um 0,4 Prozentpunkte gesenkt und per Verordnung um zusätzliche 0,1 Prozentpunkte befristet bis Ende 2022. Der Beitrag liegt seit 1. Januar 2020 bei 2,4 statt zuvor 3 Prozent. Gleichzeitig wurde die für die Berechnung des Alg I maßgebliche Sozialversicherungspauschale (§ 153 Abs. 1 Satz 2 Nr. 1 SGB III) zu Gunsten der Alg I-Berechtigten von 21 % auf 20 % gesenkt. Außerdem erleichterte das »Qualifizierungschancengesetz« die Weiterbildung von beschäftigten Arbeitnehmern.

Im Rahmen des »Gesetzes zu sozialen Maßnahmen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie (Sozialschutz-Paket II)« vom 20. Mai 2020 wurde beschlossen, dass Alg I drei Monate länger auszuzahlen. Das gilt für Leistungsberechtigte, deren Alg I-Anspruch zwischen dem 1. Mai und dem 31. Dezember 2020 endet.

Durch das »Gesetz zur Anpassung der Berufsausbildungsbeihilfe und des Ausbildungsgeldes« vom 8. Juli 2019 wurden die Bedarfssätze und Freibeträge bei beiden Leistungen parallel zu den Erhöhungen beim BAföG angehoben. Gleichzeitig wurde die Struktur der Bedarfssätze beim Ausbildungsgeld vereinfacht.

Zeitlich befristete Änderungen haben den Bezug von Kug in der Corona-Krise erleichtert. Die Änderungen sind in folgenden Gesetzen und Verordnungen geregelt:

  • »Gesetz zur befristeten krisenbedingten Verbesserung der Regelungen fürs das Kurzarbeitergeld« vom 13. März 2020;
  • »Verordnung über Erleichterungen der Kurzarbeit« von 25. März 2020;
  • »Kurzarbeitergeldbezugsdauerverordnung« vom 16. April 2020;
  • »Gesetz zur Förderung der beruflichen Weiterbildung im Strukturwandel und zur Weiterentwicklung der Ausbildungsförderung« vom 20. Mai 2020;
  • »Gesetz zu sozialen Maßnahmen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie (Sozialschutz-Paket II)« vom 20. Mai 2020.
Um Beschäftigte den Strukturwandel besser meistern zu lassen, wurde das »Gesetz zur Förderung der beruflichen Weiterbildung im Strukturwandel und zur Weiterentwicklung der Ausbildungsförderung« vom 20. Mai 2020 geschaffen. Die BA kann jetzt – in weiterem Umfang als bisher – Arbeitgeber und Arbeitnehmer bei der notwendigen Weiterbildung Beschäftigter unterstützen.
Auch Maßnahmen der Ausbildungsförderung sind durch dieses Gesetz verbessert und durchschaubarer geworden.

Die Rechtsprechung – insbesondere des BSG – ist bis Ende Mai 2020 eingearbeitet.

 

Pressestimmen:

»… es gibt nur wenige Ratgeber auf dem Markt, die so sinnvoll und zweckmäßig sind wie diese gelbe Reihe aus dem Fachhochschulverlag in Frankfurt … Als Standardwerk für alle Betroffenen und für Berater/innen uneingeschränkt zu empfehlen.« (arbeitsmarkt BILDUNG/KULTUR/SOZIALWESEN, 7/2010)

»Dieses Standardwerk zum SGB III ist in seiner verständlichen, übersichtlichen und insbesondere umfassenden Darstellung ein Muss für jeden, der zum SGB III berät.« (Rechtsanwältin Birgit Scheibe, in: Sozialrechtaktuell, 4/2010)

»Der mit Abstand beste Rechtsratgeber für Arbeitslose.« (Berliner Arbeitslosenzentrum)

»Der Leitfaden ist ein Fundus und ein alternativloses Muss für die anwaltliche Beratungsarbeit.« (RA Gottfried Krutzki,in: ASR 2/2008, S. 118f.)

Zusätzliche Information

Gewicht 0.900 kg
Autoren / Herausgeber

Arbeitslosenprojekt TuWas (Hrsg.)

Auflage

35. Auflage

Ausstattung

2-farbig, kartoniert

Band

003