Jüdisches Museum Frankfurt am Main (Hg.)

Zedaka – Jüdische Sozialarbeit im Wandel der Zeit

75 Jahre Zentralwohlfahrtsstelle der Juden in Deutschland
1917 – 1992

34,90 

Lieferzeit: Paketbestellungen: 2-4 Werktage, Büchersendungen: bis 10 Werktage

Artikelnummer: 101 Kategorie:

Beschreibung

Der Dokumentation der Ausstellung des Jüdischen Museums der Stadt Frankfurt am Main vom 3. Dezember 1992 bis 28. Februar 1993 vorangestellt sind eine Fotodokumentation der Ausstellung von Edward Serotta sowie zahlreiche Aufsätze zum Thema:

  • Jonathan Sacks: Wohlstand und Armut: Eine jüdische Analyse
  • Aryeh Grabois: Der Jude als »der Fremde« in der mittelalterlichen Gesellschaft und die Wohltätigkeitspraxis
  • Anne Alter: Armut und Wohltätigkeit in der Kunst der Aschkenasim
  • Patricia Stahl: Die Tradition jüdischer Wohlfahrtspflege in Frankfurt am Main vom 15. bis zum 19. Jahrhundert
  • Rachel Heuberger: Die Gründung der Zentralwohlfahrtsstelle der deutschen Juden im Jahre 1917
  • Ludger Heid: Melocho welo zedoko.»Arbeit, nicht Wohltätigkeit« für ostjüdische Proletarier im Ruhrgebiet
  • Rolf Landwehr: Die Ostjudenfürsorge in Berlin
  • Christina Schwarz: Tschaikowsky für die Seele, Brote für den Hunger. Die jüdische Winterhilfe – ihre materielle und ideelle Bedeutung für die jüdische Bevölkerung im Deutschland des Nationalsozialismus
  • Christina Schwarz: Endstation Hauptbahnhof. Zur Betreuung jüdischer Reisender auf deutschen Bahnhöfen
  • Oded Heilbronner: Georg Lubinski. Ein Leben für die Sozialarbeit
  • Ghetto Theresienstadt: Fürsorge zwischen Leben und Tod. Ein Interview mit Trude Simonsohn und Minka Pradelski
  • Bertold Scheller: Zedaka in neuem Gewand – Neugründung und Neuorientierung der Zentralwohlfahrtstelle der Juden in Deutschland nach 1945
  • Peter Kirchner: Jüdische Wohlfahrtspflege in der DDR: 1949 – 1990
  • Dieter Sengling: Die Zentralwohlfahrtsstelle der Juden in Deutschland – Partner der Freien Wohlfahrtspflege
  • Benjamin Bloch: Die Zentralwohlfahrtsstelle der Juden in Deutschland – Ausblick in die neunziger Jahre
  • Dalia Moneta: BRD – gelobtes Land? Zur Integration jüdischer Zuwanderer aus der ehemaligen Sowjetunion

Zusätzliche Information

Gewicht 1.500 kg
Auflage

1. Auflage

Ausstattung

Format 22 x 22 cm, Leineneinband, mit 343 Fotos und Abbildungen

Autoren / Herausgeber

Jüdisches Museum Frankfurt am Main (Hg.)

Band

101

Erscheinungsdatum

1992

ISBN

978-3-9802125-4-8

Seitenzahl

447 Seiten